Exkursion der 4. Klassen nach Mauthausen

Auch heuer ging es für die vierten Klassen als Abschluss des Geschichtsunterrichtes zur Gedenkstätte Mauthausen. Bereits in den Unterrichtsstunden davor wurden die Gräueltaten der vergangenen NS-Zeit hinter den Mauern des Konzentrationslagers unterrichts- und altersgerecht aufbereitet.

 

Nach einem kurzen Überblick vor Ort über die Einrichtung im Außenbereich des ehemaligen „Lages“ ging es über die Kommandantur durch das Tor auf den Appellplatz. Die Baracken, die Ausstellungen in den Räumlichkeiten des ehemaligen Häftlingskrankenrevier sowie der „Raum der Namen“ geben nach wie vor einen eindringlichen und bleibenden Einblick auf die Geschehnisse der damaligen Zeit.

  

Als Abschluss legten die Schülerinnen und Lehrerinnen zum Gedenken an die Verstorbenen einen Stein auf das Jüdische Denkmal. Danach ging es mit einer Vielzahl an gesammelten Eindrücken wieder zurück in die Gegenwart ins Ennstal. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0