1c schnitzt Maipfeifchen

Simon Seebacher, Schüler der 1c Klasse, schnitzt in seiner Freizeit gerne Maipfeifchen. Im Gegenstand Technisches Werken gab er sein Wissen gemeinsam mit Herrn Edlinger an seine Schulkolllegen weiter. Für die Herstellung von Maipfeifchen benötigt man Äste der Eberesche (Vogelbeere), die frisch geschnitten werden müssen. Nach dem Schnitzen müssen die fertigen Pfeifen in Wasser eingelegt werden, damit man gut auf ihnen spielen kann.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Maxi Fuchs (Montag, 26 Mai 2014 11:00)

    Da Simon hot des guat erklärt!!!! Des muas i song

  • #2

    simon (Montag, 26 Mai 2014 11:11)

    es war cool sie auch in der schule zu schnitzen

  • #3

    melissa (Mittwoch, 28 Mai 2014 10:31)

    super Simon!! :)

  • #4

    Valentina Fuchs (Mittwoch, 28 Mai 2014 10:32)

    Hi Max!!!!

  • #5

    ??? (Mittwoch, 28 Mai 2014 10:33)

    ! ICH WEIS WO IHR WOHNT UND WIE IHR HEIST !

  • #6

    Christoph (Mittwoch, 28 Mai 2014 10:33)

    Geiler Scheiß

  • #7

    Marko (Mittwoch, 28 Mai 2014 10:35)

    hiii Simon guad gmocht

  • #8

    Birgit Walcher (Mittwoch, 28 Mai 2014 11:31)

    Na, dann können ja meine Spatzen pfeifen...
    siehe Spruch der Woche 38 :)

  • #9

    melissa (Mittwoch, 28 Mai 2014 20:23)

    xD

  • #10

    Jana (Freitag, 30 Mai 2014 18:21)

    Des hobts geil gmocht