Technik-Safari der Bill-Betriebe für die 3. Klassen

Am Dienstag, dem 28. Juni, besuchten uns erstmals die Industriebetriebe des Bezirkes Liezen.

 

Berufsorientierung funktioniert am besten, wenn die Schülerinnen und Schüler im persönlichen Kontakt mit Betrieben etwas über Ausbildungswege, Arbeitsabläufe erfahren und sich auch selbst bei kleineren Aufgaben ausprobieren dürfen.

 

Interesse für technische Berufe wecken, seine eigenen Talente erkennen und viel Berufsinformation stehen bei der Technik-Safari im Vordergrund.

 

Wer ist BILL?

Die Abkürzung BILL steht für: Bildungsverbund Industrie - Lehrlinge Liezen.

BILL ist der Zusammenschluss der größten Industriebetriebe des Bezirkes Liezen.

 

Diese Industriebetriebe sind: AHT Cooling Systems Rottenmann, GF Casting Solutions Altenmarkt, Knauf Weißenbach/L., MACO Trieben, Maschinenfabrik Liezen und Gießerei, Admonter Holzindustrie Admont und Ennstal Milch Stainach-Pürgg.

 

Die Schülerinnen und Schüler durften in einem Stationsbetrieb in Kleingruppen die Stände der einzelnen Firmen besuchen, wo sie neben kleinen technischen Aufgaben auch Zeit fanden, sich mit Lehrlingen zu unterhalten. Bei einem zusätzlichen Stand, der von Berufsfindungsbegleiterin Kathrin-Maria Engl betreut wurde, durften sie mit ihrem Handy auch noch einen Aufnahmetest simulieren, bei dem unsere Schüler zum Teil sehr gute Leistungen erbrachten.

 

Einige Schüler nutzten gleich die Gelegenheit, um sich für die Berufspraktische Woche vormerken zu lassen.

 

Ein herzliches Dankeschön den Lehrlingsausbildner mit ihren Lehrlingen sowie Frau Engl für die Organisation. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

 

BO-Lehrer Günter Hansel

 

Bildergalerie: bitte "mehr lesen" anklicken

Kommentar schreiben

Kommentare: 0